EINSATDOKUMENTATION...

Einsätze des Rhader Löschzuges

27/2016 VU klemmt 1, Rütherweg, Lembeck

Dorsten-Lembeck, Rütherweg, 06.11.2016, 17:43 Uhr (ots) - Die Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wache, des Löschzuges Rhade und des Rettungsdienstes der Feuerwehr Dorsten wurden heute gegen 17:40 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall, der sich auf dem Rütherweg ereignete, alarmiert.

Ein Kleinwagen war dort zuvor mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine kollidiert. Die beiden Insassen des Pkw wurden schwer verletzt und befanden sich, frei zugänglich und nicht eingeklemmt, in ihrem Fahrzeug. Nach der medizinischen Erstversorgung der Unfallopfer, wurden beide mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus in Gelsenkirchen zugeführt. Ein Hund, welcher sich zum Unfallzeitpunkt ebenfalls im Fahrzeug befand, wurde augenscheinlich nicht verletzt und konnte in die Obhut von Angehörigen übergeben werden. Der Fahrer der Zugmaschine blieb unverletzt. Die eingesetzten Kräfte der Feuerwehr leuchteten die Unfallstelle aus, unterstützten den Rettungsdienst und sicherten die Einsatzstelle vor vorhandenen Brandgefahren. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste der Rütherweg zwischen den Straßen "Im Brok" und "Am Hagen" komplett gesperrt werden. Beide Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Wie es zu dem Unfall kommen konnte ist unklar, die Polizei ermittelt.(MT)

Rückfragen bitte an: Feuerwehr Dorsten Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Markus Terwellen Telefon: 02362 / 66 - 3280 E-Mail: markus.terwellen@dorsten.de

Original-Content von: Feuerwehr Dorsten, übermittelt durch news aktuell

Archive
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

Löschzug Rhade Feuerwehr Dorsten